Kapitel 3

Kapitel 3: Bartertown und Throal

- von Vaddar

Die Stadt Bartertown war für einen Jungen vom Lande wie mich sehr beeindruckend. Eine Unmenge an Namensgebern auf einem Flecken versammelt. Es war laut und die Gerüche und Geräusche schienen allumfassend. Die Stadt scheint niemals in einen friedlichen Schlaf zu fallen.

Throal war unglaublich: die drei gigantischen Eingangsportale, die mit großer Kunstfertigkeit und Liebe hergestellten Innenhallen und die riesige Bibliothek.

Das ganze Kaer machte einem die wahre Größe und seine eigene Verletzlichkeit erst wieder bewusst. Generationen um Generationen hatten hier gelebt und gearbeitet. Während der Plage und auch jetzt. Namensgeber die auf der suche nach Lebensraum den Berg immer weiter aushöhlten und auf das Ende der Plage hofften.

In Bartertown und Throal stellt sich T´sraktungs formidables Verhandlungs-geschick in Geldfragen heraus. Beim verkaufen diverser erbeuteter Gegenstände schafft er es bei einem Corollis Questor einen Handel abzuschließen und diesen im Nachhinein noch um vier Silbermünzen zusätzlich zu erleichtern. Eine beeindruckende Vorstellung die ich eigentlich nicht für möglich gehalten hätte, wäre ich nicht dabei gewesen.

T´sraktung erzählte mir von seinem Wunsch selbst ein Corollis Questor zu werden. Da wir die Silbermünzen nach dem Abschluss des Geschäftes mit dem Questor geteilt hatten, beschloss ich ihm damit eine Freude zu machen. Ich nahm meine beiden Münzen, mein restliches Geld und ging zu einem Goldschmied der die beiden Münzen für mich in Ohrringe einfaßte.Ich denke T´sraktung hat sich sehr über die beiden Ohrringe gefreut. Es machte mich stolz als er sie sogleich anlegte und auch nicht mehr ablegte.

Ein ausgezeichnetes Beispiel für Feundschaft. Mann muss schließlich bedenken, das T’skrangs gar keine Ohren haben.
- Roger Raiser, Scribe and Archivist of the Halls of Records

In Throal erstand ich ein Astralsicht-Auge und habe es mir einsetzen lassen. Die Aussichten waren berauschend. Ein Questor Garlens bestätigte das ich untot war und sagte er könne leider nichts gegen diesen Zustand unternehmen, außer mich verbrennen. Ich lehnte dankend ab.

Es gelang mir leider nicht diesen Garlenquestor ausfindig zu machen. Es wäre hoch interessant gewesen warum er Vaddar hat weiter exisitieren lassen. Ja sogar unbehelligt und unbemerkt weiter in Thoral und Bartertown seinen Geschäften nachgehen lassen.
- Roger Raiser, Scribe and Archivist of the Halls of Records

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Adventure Logs

Kapitel 3

Die Sturmklingen Raiser